Häufigkeit
Schätzungen gehen zurzeit von einer Zahl von etwa 1,2 Millionen betroffener Bundesbürger aus [1]. Aufgrund der demografischen Entwicklung wird die Zahl in den kommenden Jahren deutlich ansteigen.

Entwicklung der Zahl von Demenzkranken (65 Jahre und älter) in Deutschland in den Jahren 2000 bis 2050 bei gleich bleibenden altersspezifischen Prävalenzraten.

Jahr Demenzkranke
2000 935.000
2010 1.165.000
2020 1.415.000
2030 1.690.000
2040 1.920.000
2050 2.290.000
Quelle: Bickel, Schätzgrundlage: Prävalenzraten nach Bickel und Bevölkerung nach Statistisches Bundesamt [2]


Die Wahrscheinlichkeit an einer Demenz zu erkranken, nimmt mit steigendem Lebensalter stark zu (von etwa 1 % bei 65-Jährigen auf über 30% bei über 90-Jährigen). 

Frauen erkranken häufiger an einer Demenz als Männer.